AusbilderAkademie Rhein-Neckar
AusbilderAkademie   Rhein-Neckar

Angebote

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

 

Einzelseminare

 

ABB-016-01  Didaktische Grundlagen erfolgreicher Ausbildungsarbeit - So professionalisieren Sie Ihre Ausbildungskompetenz

ABB-016-02 Rechtswissen für die Ausbildungsarbeit
Berufsbildungsrecht kompakt in der praktischen Anwendung

ABB-016-03  Projekt Einführungstage
Den Start in die Berufsausbildung attraktiv gestalten

ABB-016-04 Unterweisung am Arbeitplatz

ABB-016-05 Betriebliche Ausbildungspläne erstellen

ABB-016-06 Professionelle Beurteilung von Auszubildenden-Teil 1 Grundlagen, praktische Anfertigung

ABB-016-07 Professionelle Beurteilung von Auszubildenden-Teil 2 Beurteilungsgespräch

ABB-016-08 Förderung des Lernen in interkulturellen Ausbildungsgruppen

ABB-016-09 Konfliktmanagement in der Ausbildungsarbeit - Wie Sie kritische Ausbildungs-situationen erfolgreich bewältigen

ABB-016-10 Mobbing-  Das geht uns alle etwas an!

ABB-014-11 Heute Azubi, morgen Fachkraft, übermorgen bei der Konkurrenz?
Personalentwicklung an der Basis

ABB-014-12 Optimierung der Ausbildungsqualität durch "offene Kommunikation"

 

 

Sie können diese Seminare auch als Inhouse-Seminar für Ihr Fachpersonal buchen. WIr erstellen Ihnen gerne ein persönliches Angebot.

 

 

Grundlagenschulung zum/r Ausbildungsbeauftragte/n

 

Zielgruppe und Zielsetzung

 

Im Mittelpunkt dieser Schulung für ausbildende Fachkräfte steht zum einen die Vermittlung von sozialen, pädagogischen und lernpsychologischen Themen, zum anderen die wichtigsten Inhalte der Ausbildungsordnungen und des Ausbildungsrechts .

 

Themenbereiche

 

Zusammenarbeit im Betrieb

Zur Förderung der Motivation und Leistungsfähigkeit von Auszubildenden und jungen Erwachsenen ist es wichtig, die Zusammenhänge zwischen Persönlichkeit und sozialem Verhalten zu kennen. Dazu gehören auch kulturelle Unterschiede wie Herkunft, Religion, Alter und Geschlecht.

Kompetenzentwicklung

Schwerpunkt der betrieblichen Ausbildung ist die Aneignung der beruflichen Handlungsfähigkeit. Dabei haben Sie die Aufgabe den spezifischen Zielgruppen das Lernen durch die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen zu ermöglichen. Die Grundlage bildet eine ganzheitliche, handlungsorientierte Ausbildung mit Kopf, Herz und Hand.

 

Verhalten in schwierigen Ausbildungssituationen

Ausbildung im Betrieb ist nicht immer einfach. Fehlende Ausbildungsreife, schlechtes Benehmen und Auseinandersetzungen gehören oft zum Alltag. Wie verhalte ich mich als Ausbildungsbeauftragte/r in schwierigen Situationen und wie löse ich Problemfälle zum Vorteil aller Beteiligten

 

 

IHK-Lehrgänge

 

Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Fortbildungsprüfung nach AEVO

Neben spezifischen Ausbilderkenntnissen werden wichtige, im Beruf unentbehrliche Methoden und Techniken zur Vermittlung der beruflichen Handlungskompetenz praxisorientiert behandelt.
Weitere Inhalte sind unter anderem Präsentations- und Gesprächführungstechniken und der Umgang mit Auszubildenden in Arbeitsgruppen.

 

Zugangsvoraussetzungen

Nach der neuen Ausbilder-Eignungsverordnung sind keine bestimmten Voraussetzungen zu erfüllen.

Die zuständigen Stellen überprüfen im einzelnen Ausbildungsfall die persönliche und fachlicher Eignung von Ausbildenden, Ausbildern und Ausbilderinnen nach §§ 28-30 BBiG.

 

IHK-Prüfungstermin        

Schriftliche Prüfung immer am ersten Dienstag im Monat; Praktische Prüfung individuelle je nach Lehrgang bzw. IHK.

Die aktuellen Prüfungstermine liegen Ihrer zuständige IHK vor.

Wichtig!                              

 

Abschluss                                

Ausbilder mit IHK-Prüfung nach §§ AEVO (Stand August 2009)

 

Inhalte

 

 Handlungsfeld 1 Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
 Handlungsfeld 2 Ausbildung vorbereiten u. bei der Einstellung von Azubis mitwirken
 Handlungsfeld 3 Ausbildung durchführen
 Handlungsfeld 4 Ausbildung abschließen

 

Bundesprogramm Bildungsprämie

Mit dem Ende 2008 aufgelegten bundesweiten Programm Bildungsprämie werden individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen gefördert. Ziel ist es, insbesondere das Bewusstsein und die Eigeninitiative für Weiterbildung im eigenen beruflichen Lebenslauf zu stärken. Weiterbildungsinteressierte, die die Fördervoraussetzungen erfüllen, können einen 50 %igen Zuschuss zu den Kursgebühren erhalten – maximal jedoch 500 €. Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.
Den Prämiengutschein können Sie kostenlos bei einer der bundesweit über 500 Beratungsstellen bekommen.

Weitere Informationen: www.bildungspraemie.info oder über die kostenfreie Service-Hotline   0800 – 2623000 FREE.

Hier finden Sie uns


Beethovenstr. 6
67061 Ludwigshafen am Rhein

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 173 3613541 +49 173 3613541

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marion Dillschneider